LABORUNTERSUCHUNGEN

Eine Blutuntersuchung trägt maßgebend zu den Diagnosen von Krankheiten bei und gibt Aufschluss über den körperlichen Zustand.

Im Rahmen der Blutuntersuchung durch das Labor werden dann verschiede Tests durchgeführt und die unterschiedlichen Laborwerte (Blutwerte) bestimmt. Neben einer Blutuntersuchung können auch weitere Körperflüssigkeiten wie Harn, Sekrete, Stuhl … untersucht werden.

Eine Blutuntersuchung ist dann sinnvoll um über die eigene Gesundheit Bescheid zu wissen. Nichtsdestotrotz gibt es auch Situationen, in denen die genaue Kenntnis der eigenen Blutwerte besonders wichtig ist.

Vor allem bei:

WELCHE WERTE WERDEN DURCH DAS LABOR ERMITTELT:

... und 1000 weitere Parameter

EKG

Bei einem Belastungs-EKG leitet der Arzt über Elektroden die elektrischen Herzaktionen ab, während der Patient sich körperlich betätigt.

Es zeichnet die Herzfrequenz und den Herzrhythmus auf. (wie oft das Herz pro Minute schlägt und wie regelmäßig) Durch diese Untersuchung lassen sich bestimmte Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie etwa die koronare Herzkrankheit feststellen (Herzinfarkt, Rhythmus Störungen oder Verengungen des Herzkranzgefäßes) sowie Aussagen über die individuelle körperliche Fitness des Patienten treffen.

Kardiologie

Eine kardiologische Untersuchung umfasst die körperliche Untersuchung, bestimmt auf das Abhören des Herzens mit einem Stethoskop, einer Aufzeichnung des EKGs inklusive Herzultraschalluntersuchung im Ruhezustand.

NACH DER DIAGNOSE WIRD EINE OPTIMALE BEHANDLUNG EMPFOHLEN:

Internist

Bei einer internistischen Untersuchung steht vorerst die Prävention im Vordergrund, ebenfalls gehört zudem die Diagnose und Behandlung innerer Erkrankungen.

Basierend auf den Stoffwechsel, den Kreislauf, das Blut und blutbildende Organe. Der Arzt führt sehr viele Behandlungen selbst durch, überweist falls notwendig Patienten an spezielle Facharztpraxen, wie Rheumatologen oder Angiologen.

Scroll to Top